Kirchenmusik

Kirchenmusik dient dem Lobe Gottes, ist beteiligt an der Verkündigung des Evangeliums und unverzichtbarer Bestandteil eines jeden Gottesdienstes. Sie dient dem Gemeindeaufbau, ist somit ein wichtiges Arbeitsfeld in unserer evangelischen Kirche und hat durch Martin Luther stark an Bedeutung gewonnen. Das Fach „Kirchenmusik“ ist ein Studienfach, das an Hochschulen, Kirchenmusikschulen oder einer Universität studiert werden kann und in eine vollbezahlte Hauptberuflichkeit führt. Es gibt auch niedriger angelegte Ausbildungsformen, die in eine ehren- bzw. nebenberufliche Tätigkeit führen.

Kantorinnen und Kantoren sind Kirchenmusiker, die sich um das Singen in ihren Gemeinden kümmern, es fördern, pflegen und ausbauen. Meistens sind sie gleichzeitig auch als Organistinnen bzw. Organisten angestellt und häufig auf ihren Instrumenten Virtuosen ihres Fachs. Die Schwerpunkte werden je nach Begabung, je nach Gemeinde und je nach vorhandener Orgel und Tradition gesetzt.

Wie vielfältig Kirchenmusik ist, können Sie im Folgenden lesen. Lassen Sie sich begeistern, werden Sie neugierig, und machen Sie mit. Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Kantorinnen und Kantoren im Kirchenkreis Prignitz:

Kantorin und Orgelsachverständige Oana-Maria Bran (Lenzen)

Kantor und Orgelsachverständiger Matthias Bensch (Havelberg)

Kantorin Lieselotte Holzäpfel (Bad Wilsnack)

Kantorin Hayan Kim (Wusterhausen)

Kantorin und Kreiskantorin Susanne Krau (Wittenberge)

Kantor und Kreisposaunenwart Michael Schulze (Kyritz)

Kantorin Dorothea Uibel (Perleberg)