Wort zur Woche

von Pfrn. Susanne Michels

An den Zweigen in der Vase, die ich mit geschlossenen Knospen geschnitten habe und deren Blätter nun in frischem Grün entfaltet sind, baumeln noch die bunten Osterhasenanhänger. Im letzten Osternest, das noch auf der Kommode steht, liegen ein paar übriggebliebene Schokoladeneier und auf dem Küchenschrank steht ein Schokoladenhase mit abgebissenem Kopf. Ist es das, was vom Osterfest übrigbleibt?

Im Religionsunterricht habe ich mit den Kindern die Ostergeschichte von Tod und Auferstehung des Jesus von Nazareth erzählt. Ein Schüler fragt danach ratlos: „Und was haben Eier und Osterhasen damit zu tun?“ Ich erkläre: „Eier, aus denen neues Leben schlüpft, sind Lebenssymbole genauso wie die Hasen, die mehrmals im Jahr neues Leben zur Welt bringen können, zwei bis acht, manchmal sogar fünfzehn Junge.“ Und ich gebe die Frage in die Runde: „Und was haben diese Lebenssymbole mit der Ostergeschichte zu tun?“ Ich kann zuschauen, wie es im Kopf des Schülers, der ratlos fragte, arbeitet. Und dann ruft er aus: „Jetzt habe ich es verstanden! Weil Jesus wieder lebt!“

Für mich bleibt dieses staunende Erkennen in diesem Jahr von Oster übrig: Ostern ist ein Lebensfest! Daran erinnern mich die bunten Hasen im Osterstrauß.

Und diese Erinnerung halte ich fest als Kraft gegen das Entsetzen über den Krieg, als Kraft gegen die Angst um unsere Gesellschaft und unsere Welt, als Kraft an Tagen, an denen ich besonders gefordert bin. Diese Erinnerung halte ich fest als Kraft für Friedensgebete und für ein hoffnungsvolles Anpacken der täglichen Aufgaben.

Zum Friedensgebet laden wir jeden Freitag um 18 Uhr in die St. Nikolaikirche in Pritzwalk, um mit Angst, Schrecken und Sorge nicht allein zu sein, sondern gemeinsam ein Zeichen gegen den Krieg zu setzten, gemeinsam unsere Verbundenheit mit den Betroffenen auszudrücken und gemeinsam für den Frieden zu beten.

Der kirchliche Osterfestkreis weitet die Osterzeit bis zum Pfingstfest Anfang Juni – da bleibt noch viel Zeit für angebissene Schokoladenhasen und bunte Osteranhänger, für Friedensgebete und hoffnungsvolles Anpacken.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 4.