Neue Glocken für St. Jacobi

von Ev. Kirchenkreis Prignitz

Im Jahr 1916 brach im Turm der St. Jacobi-Kirche ein verheerendes Feuer aus, dem die gesamten Einbauten des Turms mitsamt den vier mittelalterlichen Bronzeglocken zum Opfer fielen. In den frühen 2000er Jahren kam die Idee auf, den Kirchturm wiederherzustellen und ihn vom Treppenaufgang über den Glockenstuhl samt neuer Bronzeglocken bis hin zur Turmspitze zu rekonstruieren. 2010 wurde der Förderverein Kirchturmspitze St. Jacobi in Perleberg e.V. gegründet, der bis 2018 bestand. Förderverein und Kirchengemeinde brachten in Zusammenarbeit mit mehreren Architekturbüros das Vorhaben voran und warben Spendenmittel ein.

Durch einen Zeitungsbericht aufmerksam gemacht, erhielten wir Anfang 2020 Kenntnis, dass in Essen sechs Bronzeglocken aus einer entwidmeten katholischen Kirche zum Verkauf standen. Als Kirchengemeinde bekundeten wir unser Interesse an dem Geläut und unterbreiteten ein Angebot. Es fand eine Besichtigung der Glocken gemeinsam mit Vertretern der verkaufenden Kirchengemeinde St. Josef statt. Unter etlichen Mitbietern erhielten wir den Zuschlag für den Kauf. An dieser Stelle sei ein großer Dank an den Förderverein und alle privaten Spender gerichtet, die es der Kirchengemeinde ermöglicht haben, das Gebot abzugeben!

Inzwischen ist die Ev. Kirchengemeinde Perleberg im Besitz des Geläuts.

Am 25. Juni 2021 um 11.00 Uhr wollen wir die sechs Bronzeglocken feierlich in Perleberg in Empfang nehmen. Zum festlichen Eintreffen auf dem Großen Markt in Perleberg lädt die Kirchengemeinde herzlich ein.

Sie haben bis 12.30 Uhr die Möglichkeit, die Glocken zu besichtigen.

Bis das neue Geläut von unserem Kirchturm erklingt, wird noch einige Zeit verstreichen. Es gilt nun, im Kirchturm die erforderlichen statischen Voraussetzungen zu schaffen und einen neuen Glockenstuhl zu bauen. Dazu sind noch viele finanzielle Mittel nötig. Wir rufen alle Perleberger Bürgerinnen und Bürger und alle weiteren Förderer zur Mithilfe auf, durch Spenden dieses Projekt Realität werden zu lassen, so dass die Glocken in absehbarer Zeit über Perleberg erklingen können.

Kleine oder große Spenden werden von der Ev. Kirchengemeinde Perleberg unter dem Verwendungszweck „Glockenprojekt Perleberg“ gerne entgegengenommen. (Kirchenkreisverband Prignitz, IBAN: DE36 1605 0101 1311 0001 07).

Dafür unseren herzlichsten Dank!
Klaus-Dieter Graf, Gerhard Gundske und Verena Mittermaier

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 2.