Leben in der Quitzower Dorfkirche

von Ev. Kirchenkreis Prignitz

Seit Mai erfährt die Dorfkirche Quitzow eine weitere Nutzung durch die neu gegründete rumänisch-orthodoxe Gemeinde in der Prignitz.

Bisher mussten die rumänisch-orthodoxen Gläubigen bis nach Berlin fahren, wenn sie Gottesdienst feiern wollten. Sie freuen sich, dass dies nun hier in der Prignitz möglich ist. Die Kooperation tut gut und bringt auch neuen Schwung in die Pflege des Gebäudes. Die Nutzung der Kirche durch die Evangelische Kirchengemeinde, Feuerwehr und Dorfgemeinschaft bleibt dabei unverändert.

Sollten sich Fragen ergeben, sind wir über das Gemeindebüro ansprechbar. Auch die rumänisch-orthodoxe Gemeinde selber ist für Kontakte offen. Pater Calin Carmaciu war so freundlich, sich und die Gemeinde kurz vorzustellen:

Guten Tag, ich heiße Calin Carmaciu, bin Facharzt für Allgemeinmedizin und wohne in Schönfeld bei Havelberg. Ich bin zum  ehrenamtlichen Pfarrer der rumänisch-orthodoxen Kirchengemeinde Perleberg von unserem Erzbischof und Metropolit Serafim, dem Vorsitzenden der Rumänisch-Orthodoxen Metropolie zu Deutschland, eingeweiht worden. Unser Ziel ist, die orthodoxen Gläubigen, welche in und um Perleberg wohnen, zusammen zu bringen und für sie Gottesdienste zu leisten.

Unsere Gottesdienste finden hauptsächlich am Sonntagvormittag statt und sind offen für alle Christen und Laien. Zu denen laden wir Siegern ein. Die Gottesdienste werden wir teilweise auch in deutscher Sprache führen. Wir hoffen auf ein langfristiges Zusammenleben in Frieden und Harmonie, so wie es unser Herr immer gewünscht hat. Gottes Segen sei über uns allen! Amen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 9?