Begrüßungsgottesdienst für Pfarrerin Johanna Köster

von Ev. Kirchenkreis Prignitz

Am Sonntag wurde gefeiert! Im vollbesetzen Gotteshaus von Baek kamen über 150 Menschen zusammen, um Pfarrerin Johanna Köster für den Entsendungsdienst zu begrüßen.

Seit dem 1. Januar ist sie für die neue Gesamtkirchengemeinde Berge-Gulow-Seddin sowie die Einzelkirchengemeinden Groß Linde und Lübzow tätig. Bereits seit einigen Jahren ist sie in der Prignitz und im Kirchenkreis bekannt: bis zum Jahreswechsel war sie im Gemeindevikariat bei Pfarreirn Anna Trapp im Pfarrsprengel Bad Wilsnack tätig.

Der Gottesdienst stand ganz im Fokus des letzten Sonntages in der Weihnachtszeit und so begleitete uns das Licht des Weihnachtsbaumes noch an diesem Tag. Musikalisch wurde der Gottesdienst vom Berger Singekreis und an der Orgel von Bettina Just begleitet - aber auch ein Lied von Kindern bereicherte ihn.

Mit Worten und Gebet wurde Pfarrerin Köster offiziell durch Superintendentin Eva-Maria Menard begrüßt. Für ihren Dienst gesegnet wurde sie zudem von zwei Vertreterinnen aus dem Gemeindekirchenrat: Jutta Röder aus Helle und Susanne Neubecker aus Baek.

In ihrer Predigt sprach Johanna Köster darüber, dass Gott uns allen ein inneres Licht geschenkt hat, dass uns Hoffnung geben kann und welches wir für andere einsetzen können, um ihnen Vertrauen und Zuversicht zu schenken.

Im Gottesdienst wurde zudem noch der neue Gemeindekirchenrat durch die Pfarrerin und Superintendentin gesegnet, denn dieser legt die Grundlage für das gemeindliche Leben vor Ort.

Und ja, wer genau hinschaut erkennt, dass das Antependium an der Kanzel die falsche Farbe hat - mit der Kollekte wird hier etwas Neues gekauft!

Im Anschluss ging es zum Kaffeetrinken in das Dorfgemeinschaftshaus – hier hatten zahlreiche fleißige Frauen aus den Gemeinden gebacken – so bot sich Gelegenheit für Gespräche und einen schönen Abschluss des Tages.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 3.