An alle interessierten Mütter und Väter

von Pfarrer Dr. Alexander Heck

Der Kindergottesdienst in St. Jacobi, Perleberg – ein Neustart!

Wir wollen ab September beginnen, regelmäßig sonntags Kindergottesdienst zu feiern. Sie, die jungen Familien in und um Perleberg, können sich künftig darauf verlassen, dass Sie beim sonntäglichen Besuch des Hauptgottesdienstes für ihre Kinder ein Angebot zum Kindergottesdienst vorfinden.

Uns ist wichtig, dass wir gemeinsam den Gottesdienst beginnen. Nach dem Eingangslied werden die Kinder mit ihren Eltern zum Kindergottesdienst verabschiedet. Mit einer an der Osterkerze entzündeten Kinderkerze ziehen alle Kinder in das Gemeindezentrum. Dort werden durch geschulte Eltern die Kinder von Gott hören. Sie werden Lieder singen, Geschichten erleben, Bilder malen und Gebete sprechen. Dabei entwickelt sich eine eigene kindgerechte Sprache, Gott zu loben.

Den Gottesdienst wollen wir auch gemeinsam beschließen. Darum werden die Kinder zum Fürbittgebet der Gemeinde wieder in den Hauptgottesdienst zurückkehren und am Ende mit allen den Segen Gottes empfangen.

Dieser Neustart lebt davon, dass einige beginnen mitzumachen. Dann spricht es sich herum und zieht seine Kreise. Dieser Neustart lebt aber auch davon, dass er sich verlässlich gibt, also wirklich jeden Sonntag stattfindet. Das wiederum kann nur geleistet werden, wenn sich ehrenamtlich eine kleine Gruppe von Vätern und Müttern findet, die sich in der verantwortlichen Gestaltung des Kindergottesdienstes abwechseln. Dazu wollen wir herzlich einladen und ermuntern. Ein regelmäßig stattfindender Kindergottesdiensthelferkreis (jeden 2. Dienstag von 19.30 Uhr bis 21 Uhr bei Pfarrer Dr. Heck, Kirchplatz 6) will dazu anleiten und gestalten helfen.

Zu einem ersten Treffen am Dienstag, den 21. August 2012 um 19.30 Uhr lade ich hiermit herzlich ein. Hier wollen wir gemeinsam überlegen, was alles für diesen Neustart möglich, machbar und gestaltbar ist und wie die ersten Gottesdienste entwickelt werden können.

Machen Sie mit! Wir freuen uns auf Sie!

Mit freundlichen Grüßen,
Dr. Alexander Heck
-Pfarrer-

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 3?