Weihnachten im Schuhkarton - Päckchen packen für Kinder in Not

von Christoph Walter

Motiviert durch über 300 abgegebene Päckchen aus unserer Region im letzten Jahr, beteiligen wir uns auch dieses Jahr an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“. Es gibt viele Kinder, die sich darüber riesig freuen, weil sie sonst nichts geschenkt bekommen. Sie leben oft in bitterer Armut z.B. in Flüchtlingslagern oder Waisenheimen.
Hier in Wittenberge wird die Aktion von der Landeskirchlichen Gemeinschaft organisiert.

Für alle, die es noch nicht kennen:
Einfach einen handelsüblichen Schuhkarton mit buntem Geschenkpapier bekleben. Diesen unbedingt mit neuen Überraschungen füllen, über die sich jedes Kind freut: Spielzeug, Süßigkeiten und praktische Dinge wie Zahnbürste, Zahncreme, Socken und Schulhefte. Kurz: was zum Kuscheln, was zum Naschen, was zum Schreiben und zum Waschen. Um die Zollvorschriften einzuhalten, ist es sehr wichtig, sich zuerst ein Info-Faltblatt in der Annahmestelle zu besorgen. Dies ist in Wittenberge das Sanitätshaus Baldur Berg in der Bahnstr. 76.
Bis zum 15. November 2012 kann das Schuhkarton-Päckchen dort abgegeben werden. Schön wäre es, wenn 6 Euro für Abwicklung und Transport dazu gegeben würden. Als Sammelstelle sind wir verpflichtet, den Paketinhalt nach den Zollvorschriften zu kontrollieren.
Die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ hat das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI) bekommen.
Informationen und Tipps rund um die Geschenk-Aktion finden Sie unter: www.Geschenke-der-Hoffnung.org ! Hier vor Ort gibt Jürgen Rüdiger unter Tel.03877/61919 nähere Auskunft.
Wer keine Zeit hat, sein persönliches Präsent zu packen, kann einen Schuhkarton „adoptieren“.

Spendenkonto:
Geschenke der Hoffnung e.V.,
Postbank Berlin, BLZ 100 100 10,
Kto.-Nr. 104 102,
Projekt-Nr. 300 501.

Jürgen Rüdiger

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 8.