Gottesdienste an Weihnachten

21.12.2018 13:18 von Ev. Kirchenkreis Prignitz

Christen in aller Welt feiern an Weihnachten die Geburt von Jesus. Nach der biblischen Weihnachtsgeschichte kam er in einem Stall in Bethlehem zur Welt. Ein heller Stern leuchtete über der Stadt, als Zeichen, dass ein besonderes Kind geboren ist. Nach christlichem Glauben ist Gott als Mensch zur Welt gekommen in diesem Kind. Zum Weihnachtsfest gehören der Heiligabend am 24. Dezember und zwei Weihnachtsfeiertage.

In diesem Jahr werden im Kirchenkreis Prignitz über 200 Gottesdienste gefeiert, viele werden durch Krippenspiele, Chöre oder Posaunenchöre begleitet.

Ein besonderer Gottesdienst ist auch in diesem Jahr wieder der Perleberger Quempas, um 6 Uhr früh am 25.12. in der St. Jacobi-Kirche. Der Name Quempas leitet sich aus dem lateinischen Lobgesang der Frühmette Quem pastores laudavere - Den die Hirten lobeten sehre …. ab. Bis in das 14. Jahrhundert reichen die Spuren des alten Brauchtums, so auch in Perleberg. Der Quempas ist ein Wechselgesang von 4 Chören, die sich auf die Emporen der Kirche verteilt haben und wird zweisprachig gesungen, zunächst lateinisch, dann deutsch. Nach jeder der 4 Strophen antwortet die Gemeinde mit dem Resonet in lateinischer Sprache (quasi wie ein Refrain), begleitet von den Bläsern bzw. der Orgel.

Zurück

Einen Kommentar schreiben